Passend zu den Brötchen von gestern, kommt heute der passende Dip. Zugegeben, auch die Idee habe ich mir gemopst!
Und das war die Vorlage:Scharfer Grieche

Ich hab die Fete-Creme durch Zufall bei Real,- entdeckt (nie hungrig einkaufen gehen!) und bin seitdem süchtig. Aber auf Dauer geht das ziemlich auf den Geldbeutel (so eine Packung kostet 1,99€), da ich in „guten Zeiten“ schonmal so ein-zwei davon TÄGLICH verputzt habe. Also wollte ich es selbst ausprobieren… entstanden ist ein wirklich leckerer Dip, der -zugegeben- das Original nicht schlagen kann. Aber eine wirklich gute Alternative ist er…

Zutaten
200g Feta (griechischer Schafskäse)
1 rote Paprika
1 Habanero (oder andere Chili)
2 Stiele Petersilie
1 Knoblauchzehe
1 EL Rapsöl
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung
Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Paprika halbieren und entkernen. Die Paprikahälften und die Habanero mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegten Backblech legen und 10 Minuten in den heißen Backofen geben. Anschließend die Habenero und die Paprika in einen Gefrierbeutel geben und etwa 5 Minuten ziehen lassen.
Danach die Haut von der Paprika und diese in grobe Stücke schneiden. Die Habanero ebenfalls enthäuten. Dann halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
Die Blätter der Petersilie abzupfen. Den Knoblauch grob hacken.

Die Paprikastücke, die Hälfte der Habanerostücke, den Knoblauch und die Petersilie in einem Mixer fein mixen.

In einer Schüssel den Feta mit einer Gabel zerdrücken und mit der Paprikamasse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer es schärfer mag, gibt noch die restlichen Habanerostücke dazu – ABER ACHTUNG: der Dip ist auch mit der Hälfte schon sehr scharf und nichts für schwache Gaumen!