Was schnuppert so lecker, so herrlich nach Bäcker?
Ein ganz irrer Duft, ein ganz irrer Duft,
der malt in die Luft: FRISCHE BRÖTCHEN!
mmmmmmhhhhhhhhh, frische Brötchen!

Es beben die Nasen, die Spucke macht Blasen,
die Münder steh’n offen in freudigem Hoffen!
FRISCHE BRÖTCHEN!
Aaaaaaaaahhhhhhhhhhh, frische Brötchen!
(Schlapps&Schlumbo – Reinhard Lakomy)

Zum Frühstück, Mittag, Abendessen ein frisches Brötchen – was gibt’s besseres?! Naja, vermutlich so einiges, aber lecker ist es trotzdem!
Die Idee zu den Brötchen-Knoten habe ich mir beim lila Bäcker ‚gemopst‘. Hierbei wird heller und dunkler Teig miteinander verknoten.  Wenn man Glück hat und rechtzeitig kommt, gibt es beim Bäcker  Knoten mit Kürbis-oder Sonnenblumenkernen, Sesam oder Mohn. Aber eben nur wenn man Glück hat… die Stückzahl ist sehr begrenzt, der Preis mit 2,60€ sehr stolz.

Da ich mich nicht auf mein Glück verlassen möchte, hab ich es einfach so probiert:
(Vorab: das wird kein Rezept für Ungeduldige – man braucht etwa 24 Stunden)Knoten-Brötchen

Zutaten (für 8 Brötchen-Knoten)
825g Weizenmehl (Typ 550)
175g Roggenmehl
3g Trockenhefe
22g Salz
je nach Geschmack: Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mohn, Sesam

Zubereitung
Zunächst müssen zwei Grundteige angesetzt werden:
Für den hellen Teig 500g Weizenmehl mit 1g Hefe und 11g Salz mischen. 340ml lauwarmes Wasser schluckweise dazugeben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Für den dunklen Teig 325g Weizenmehl, das Roggenmehl, 2g Trockenhefe und 11g Salz mischen und ebenfalls mit 340ml lauwarmem Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Beide Teige in je eine Schüssel geben und diese mit Klarsichtfolie luftdicht (!) abdecken. Etwa 20 Stunden gehen lassen.

Danach die Teige je in 8 gleich große Stücke teilen und diese auf bemalter Arbeitsfläche zu etwa 30cm langen „Würsten“ rollen. Je eine dunkle und eine helle Teigrolle miteinander verknoten – NICHT verkneten.
Die Knoten ringsherum mit etwas Wasser bestreichen und in den gewünschten Kernen wälzen.
Die Knoten nebeneinander auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Mit einem Küchentuch abdecken und weitere zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach Ablauf der Gehzeit die Brötchen zunächst 10 Minuten bei 230°C backen, dann weitere 30 Minuten bei 180°C fertigbacken.
Am Besten werden die Knoten, wenn die Backbleche nacheinander in den Ofen kommen.

Die fertigen Brötchen-Knoten auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassend für den maximalen Genuss noch warm genießen.

Fertig!